Der 90. Geburtstag

Ein schönes Fest wurde am 23. Februar im Gasthof Oldenwöhrden gefeiert. Der SPD-Ortsverein Wöhrden begeht sein 90. Gründungjahr. Tatsächlich dürfte der Ortsverein jedoch einige Jahre älter sein. Leider gibt es keinerlei schriftliche Aufzeichnungen.
So wurde das Datum der ersten Fahne als Gründungsjahr genommen. Diese Fahne, die mit einem Zuschuss der Landes- und Bundes-SPD, sowie der Gemeinde Wöhrden neu hergestellt werden konnte, wurde durch den Kreisvorsitzenden Norbert Drengk mit würdigen Worten geweiht.

Ministerpräsident Torsten Albig ließ es sich nicht nehmen bei seinem Besuch an der Westküste, den Geburtstag zu besuchen. In seinem Grußwort zeichnete er die Bedeutung dieser 150jährigen Partei für die Menschen nach und verwies immer wieder auf die heutige Zeit, in der es immer noch Arbeitsfelder für die Sozialdemokratie gibt. So ist die Frage nach einem gerechten Lohn für gute Arbeit eine, die die Menschen immer wieder umtreibt und in der Forderung nach einem Mindestlohn den Weg in den Forderungskatalog aller Parteien gefunden hat.



Bürgermeister Peter Schoof verwies auf die Geschichte und Tradition der SPD im Ort und zeigt in seinem Grußwort sein positives Verhältnis zu den früheren Fraktionsvorsitzenden Horst Ploog und Peter Neuber auf. Heute führt Käte Templin diese vertrauensvolle Zusammenarbeit weiter, damit das Dorf weiter nach vorn gebracht werden kann. Peter Schoof bescheinigte der SPD-Fraktion gute Vorbereitungen, Fleiß und Offenheit in der Zusammenarbeit und wünschte dem Ministerpräsidenten eine ähnlich positive Zusammenarbeit im Landtag.

Bei diesem Ehrentag wurden auch Ehrungen vorgenommen. Torsten Albig ehrte Käte Templin für 25 Jahre und Ties Witthohn für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Beide erhielten neben der Urkunde eine Nadel und einen Blumenstrauß. Überraschend überreichte die ehemalige Bundestagsabgeordnete Cornelie Sonntag Ties Witthohn ein signiertes Buch, da sie ihn zu Beginn ihrer politischen Karriere in Wöhrden kennengelernt hatte.

Nach allen Reden war das Kaffee- und Kuchenbedürfnis riesengroß, so dass ein „Sturm auf das Büffet“ ansetzte. Hier fanden gespendete Kuchen reißenden Absatz und die Marzipan-Mohn-Torte, die das Thema auf der Oberseite trug, war als erste aufgegessen.

Die Stellwände, die die Arbeit der SPD seit 1978 dokumentierten wurden von den Gästen interessiert betrachtet und bei vielen war die Überraschung erkennbar, dass heutige Selbstverständlichkeiten alte Forderungen der SPD waren. Sie konnten nachlesen, dass schon 1978 ein Musikpavillon im Park gefordert war. Gleiches gilt für das Buswartehäuschen mit einem Fahrradständer.

Straßenführung Am Kamp, Op de Weid, oder die Darstellung der Gemeinschaftsschule als künftige Schulform neben dem Gymnasium, immer waren die Sozialdemokraten gut informiert oder haben die Veränderungen vorangetrieben.

Wir hoffen, dass auch in der nächsten Legislaturperiode die gute Zusammenarbeit der Parteien in der Gemeindevertretung beibehalten wird, denn Parteien gestalten.


Ostern 2013

Am 1. April (kein Scherz!) findet das diesjährige Ostereiersuchen für die Kinder im Wöhrdener Park statt. Nach dem Gottesdienst können die Kinder wieder ausschwärmen und die kleinen Eier suchen.


Neue Verwaltungskraft

Manuela Perkuhn ist die neue Verwaltungskraft der Gemeinde Wöhrden. Sie hat ihren Dienst am 1. Februar 2013 angetreten. Das Gemeindebüro ist Dienstags und Donnerstag in der Zeit von 9 – 12 geöffnet. In diesem Zeitrahmen hilft sie den Besuchern, steht für Fragen zur Verfügung und organisiert auch die Verbindung zur Amtsverwaltung Heider Umland.

Bei der Einrichtung dieses Bürgerbüros, das sich an einem skandinavischen Vorbild orientiert, handelt es sich um eine freiwillige Leistung der Gemeinde, welche jedes Mal bei der Prüfung durch das Gemeindeprüfungsamt neu zu bestätigen ist. SPD und CDU stehen zu dieser Bürgerleistung, zumal der Sitzungsraum auch für Ausschuss- und Gemeindevertretersitzungen zur Verfügung steht.

Jugendfahrt nach Sianów 2013

Der Kulturausschuss hat schon die ersten Vorbereitungen getroffen, damit die Fahrt im Sommer ein voller Erfolg wird. 20 Kinder und Jugendliche können sich für die Fahrt vom 7. bis 14. Juli anmelden. Wichtig ist die Teilnahme an den Vorbereitungstreffen, damit die neuen Teilnehmer von den Erfahrungen der „alten“ Teilnehmer profitieren können. Steffi Knippel und Gaby Mohrmann sind wieder die Begleiterinnen. Sie sind auch die Garanten, auf die sich die Eltern der jüngsten Teilnehmer verlassen können.

Weitere Informationen erfolgen auf dem Informationsabend und durch Käte Templin (04839-9135).


Fahrt zum Landtag

Möchten Sie an einer Fahrt zum Landtag teilnehmen und einer Landtagssitzung beiwohnen? Dann sollten Sie sich den 22. August 2013 notieren.

Im Anschluss an die Sitzung haben Sie die Möglichkeit Abgeordnete aller Fraktionen zu den Themen zu befragen, die Sie schon immer erklärt haben wollten.

Fahrt und Verpflegung kosten 10 €.

Anmeldungen bis 01. Juli 2013

bei: Heinz-Jürgen Templin

Tel.: 0 48 39 – 91 35


Laubsammelcontainer 2012

Die Entsorgung der Blätter durch Laubsammelcontainer hat die Gemeinde letztes Jahr 423,74 € gekostet.


Ideen für die Zukunft

Wöhrden besitzt einen Kulturpfad, um den uns andere Gemeinden beneiden. Dieser Pfad wird durch einen Schaukasten und entsprechende Faltprospekte ergänzt.

Nun können wir uns vorstellen, dass Audio-Führer an Touristen verliehen werden können. Auf diesem Führer werden ausführlichere Informationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten gegeben.

Eine weitere Idee ist die Ergänzung der Kulturpfad-Schilder durch einen QR-Code. Hier könnte dann eine Verbindung zur Wöhrdener Homepage geschaffen werden.


Andreas Böge wieder Chef des SV Wöhrden

Auf der Jahreshauptversammlung 2013 wurden Andreas Böge zum 1. Vorsitzenden und Telse Böge zur Kassenwartin wieder gewählt.

In den Grußworten dankte Käte Templin dem Sportverein für seine Unterstützung und Nachsicht, wenn die polnischen Kinder zweijährlich Turnhalle und Sportlerheim nutzen.

Der Vorsitzende des Jugend-, Sport- und Sozialausschusses Heinz-Jürgen Templin wies auf die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Sportverein hin. Er regte an, dass sich der Sportverein aufgrund des demografischen Wandels verstärkt Gedanken um spezielle Angebote für die ältere Generation machen sollte, denn 267 Personen sind älter als 65 Jahre und möchten sich vielleicht gern unter ihresgleichen sportlich betätigen.

Ein Problem für den Sportverein, so Andreas Böge, sei die Gewinnung von ehrenamtlichen Übungsleitern. Längere Arbeitszeiten, Beschäftigung von Mann und Frau geben immer weniger Menschen die Gelegenheit sich für den Sportverein zu engagieren.

Termin

Alter, Armut, Anstand - älter werden wir alle, nur wie: Stundenausfall, Schulfrieden, Schlaumeiner - wie kann Hilfe für die Schulen aussehen? Wie schaffen wir die Energiewende?
Wer sich für diese Themen interessiert und darüber einmal mit Ministerpräsident Torsten Albig diskutieren will, hat am 9. April in Heide die Gelegenheit. Der Ministerpräsident stellt sich den Bürgern an diesem Tag ab 18 Uhr im Ballhaus Tivoli. Moderator des Abends ist Norbert Radzanowski.



Heinz Bittrich

Heinz Bittrich

Kreistagskandidat für Wöhrden

kandidiert für Wöhrden zum Kreistag am 26. Mai.