Frühlingsfest in Büttners Landladen

Am 15. April feierten Thea und Wolfgang Büttner in ihrem Landladen das diesjährige Frühlingsfest. Mit Kuchen, Wurst und Fischbrötchen war für jeden Geschmack etwas dabei. Der mit vielen Pflanzen geschmackvoll dekorierte Schauraum zeigte das breite Spektrum des Angebotes.

Landtagskandidat Thomas Bultjer staunte über die Vielfalt der Pflanzen und Dekorationsartikel, so dass er spontan einen weiteren Besuch mit seiner Ehefrau ankündigte.
In Wolfgang Büttner fand Bultjer einen kompetenten Gesprächspartner als es um die Probleme der Speditionen und der Logistik in diesem Bereich ging.

Unter der Adresse www.buettners-landladen.de lässt sich die Entstehung des Landladens nachlesen. Auch die nächsten Veranstaltungen sind dort aufgeführt.



Neubau der Waldorfschule

Weitere Steine auf dem Weg zum Neubau der Waldorfschule wurden auf der letzten Sitzung der Gemeindevertretung aus dem Weg geräumt.

Der Erbbaurechtsvertrag und der Grundstückstauschvertrag sind einstimmig von der Vertretung gebilligt worden.

Gleiches betrifft die Änderung des Flächennutzungsplanes und den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 15.

Die zuständigen Stellen in Kiel sind durch den Planer immer auf dem Laufenden gehalten worden, so dass seitens der Landesverwaltungen keine Argumente zur zeitlichen Verzögerung vorliegen dürften.

Erfreulicherweise wird kein separater Linksabbieger zur Waldorfschule von der Landesstraße L 153 (Nixdorf) benötigt, so dass auch hier neben ersparter Kosten keine weitere Zeit verloren geht.

Von dem 16.000 m2 großen Grundstück werden nur 2.500 m2 bebaut. Der erste Bauabschnitt umfasst den Kindergarten, Klassenräume und Fachräume für die Naturwissenschaften.

Alle Dächer sind begrünt und entwässern in die vorhandenen Gräben. Die überwiegenden Gebäude sind einstöckig. Zur Mitte des Geländes werden die Gebäude eineinhalb bis zweistöckig, so dass sich von der Straße aus die Dachlandschaft wie ein Deich erhebt.

32 Parkplätze und eine pfiffige Verkehrslenkung auf dem Grundstück sorgen dafür, dass der Verkehrsfluss auf der Landesstraße nicht behindert wird.

Der Brandschutz ist durch die Erstellung eines Löschbrunnen und des vorhandenen Teiches gesichert.

Eine Anbindung an den Mühlenweg/Friedhofsweg bietet für Kinder, die mit dem Bus zur Schule fahren, einen sicheren Fußweg. Dieser wird auch noch beleuchtet.

Neue Gemeindeordnung

Ab 1.April 2012 hat die Landesregierung eine neue Amts- und Gemeindeordnung erlassen.

Wichtigste Neuerung dieser Gemeindeordnung ist, dass alle Sitzungen, auch die der Ausschüsse, öffentlich tagen müssen. Bislang konnten die Gemeinden durch ihre Hauptsatzung festlegen, dass die Ausschusssitzungen nicht öffentlich sind. Dieses ist nun vorbei. Es bleibt bei der bestehenden Regelung, dass die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden kann, „wenn überwiegende Belange des öffentlichen Wohls oder berechtigte Interessen Einzelner es erfordern“.

Wir regen an, die Ausschusssitzungen zu besuchen, damit erkennbar wird, wie ein späterer Gemeindevertretungsbeschluss zustande gekommen ist.

Müllsammelaktion 2012

Bei durchwachsenem Wetter trafen sich am 31. März wieder viele Bürgerinnen und Bürger und Kinder an der Turnhalle, um sich auf den Weg zu machen, die Gemeinde vom Unrat zu befreien.

Glücklicherweise hielt sich die gesammelte Müllmenge in Grenzen. Auf Unverständnis stieß der Fund eines Fernsehgerätes. Trotz der nahegelegenen vorhandenen Wertstoffhöfe in Büsum, Wesselburen und Heide wird die Umwelt mit diesen Geräten verschmutzt.

Über die geringe Menge Müll wunderte sich Thomas Bultjer, der es sich nicht nehmen ließ bei der Müllsammelaktion in Wöhrden dabei zu sein.

Vorstand neu gewählt

Auf seiner Jahreshauptversammlung 2012 wählten die Mitglieder des Ortsvereins Wöhrden Teile ihres Vorstandes neu.

Mit Heinz-Jürgen Templin (1. Vorsitzender), Helga Schultz (Kassiererin), Kirsten Sühlsen (Schriftführerin), Manfred Ebbeke (Beisitzer) sind die zur Wahl anstehenden Posten reibungslos besetzt worden.

Käte Templin wurde als Delegierte für den Kreisparteitag gewählt.

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft

Mit einer Urkunde und einer silbernen Nadel wurde Kirsten Sühlsen für ihre langjährige Mitgliedschaft in der SPD vom Ortsvereinsvorsitzenden geehrt. In seiner Ansprache äußerte er den Wunsch, dass Kirsten Sühlsen auch in der Zukunft weiterhin der Partei treu zur Seite steht.

10 Jahre Colortechnik Stamer

Überrascht zeigten sich Dieter Stamer und Petra Kapitzke, als ihnen die Glückwünsche der SPD-Wöhrden zum 10jährigen Firmenjubiläum überbracht wurden. Der Landtagskandidat Thomas Bultjer war fasziniert, als der Firmeninhaber in einem kleinen Rückblick von den Startschwierigkeiten berichtete und nun voll Stolz seinen Betrieb präsentieren konnte. 21 Mitarbeiter, darunter vier Auszubildende aus den Bereichen Lackierung, KFZ-Mechanik und Karrosserieinstandsetzung, sorgen dafür, dass kein Wunsch des Kunden unerfüllt bleiben muss.

Landtagswahl am 6. Mai 2012

Liebe Wöhrdenerinnen, liebe Wöhrdener,2011 habe ich an der Verleihung des Innovationspreises „365 Orte im Land der Ideen“ an die Firma Scheer teilgenommen und einen ersten Eindruck von der Bandbreite der Firmenprodukte erhalten.

Hatte ich 2011 nur einen kleinen Einblick in die Firma, so offenbarte sich mir der letzte Besuch (24.04.2012) mit der Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel (egeb) die vollständige Produktpalette. Beeindruckt war ich von der weltweit kleinsten Kesseleinheit ihrer Klasse, die mit der Rußziffer 0.0 einzigartig ist.

Als Mitglied einer mittelständischen Firma liegt mir der Mittelstand besonders am Herzen. Die Unterstützung kleiner innovativer Firmen und Handwerkbetrieben ist mir besonders wichtig.

Als Landtagsabgeordneter für Dithmarschen-Nord kann ich wesentlicher mehr für die Region bewirken, als von der Oppositionsbank.

Deshalb bitte ich am 6. Mai um Ihre Stimme.

Thomas Bultjer