Die SPD Wöhrden hatte zum Neujahrsempfang eingeladen und viele Einwohner waren gefolgt. Abordnungen aus den Nachbargemeinden Hemmingstedt und Lohe-Rickelshof sowie Mitglieder des Kreis- und Landesvorstandes bereicherten das Treffen. Als Gastreferent war der Bundestagsabgeordneter Matthias Ilgen anwesend, der den Anwesenden die neuesten Informationen aus Berlin überbrachte. Interessante Angaben aus der Innensicht des Politikbetriebes ergaben einen Frage-Antwort-Komplex, dessen Inhalt von den Anwesenden so nicht vermutet war.

Bekannter waren die Themen, die der Kreisvorsitzende Michael Wolpmann anschnitt. Aber auch hier, die Landtagswahl 2017 stand Pate, waren neue Informationen über den neuen Wahlkreis und die Modalitäten zur Wahl des Kandidaten für die meisten Personen neu.

Der Ortsvereinsvorsitzende Heinz-Jürgen Templin beendete den Bogen von der Bundes- über die Kreis- zur Ortspolitik, indem er das vergangene Jahr Revue passieren ließ und die erzielten Ergebnisse, Eröffnung des Mehrgenerationenspielplatzes und Einstellung einer Kümmerin, besonders hervor hob. Anschließend lud er alle zum gespendeten Kaffee und Kuchen ein.